Luftfracht wächst zweistellig

Entgegen dem bundesweiten Negativtrend beim Luftfracht-Aufkommen wächst Europas fünftgrößtes Cargo-Drehkreuz Leipzig/Halle weiterhin überproportional. So stieg der Frachtumschlag im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17,6 Prozent auf 122.727 Tonnen.

Von Januar bis Juli erhöhte sich das Luftfrachtaufkommen im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent und stieg auf 765.583 Tonnen. Mit über 1.000 wöchentlichen Starts und Landungen im Frachtverkehr bewährt sich der Airport inmitten der Corona-Krise als Garant verlässlicher Logistik- und Versorgungsketten für Bevölkerung und Industrie. So wurden unter anderem dutzende Hilfsflüge abgefertigt, die medizinische Ausrüstung nach Deutschland und Europa beförderten.
Insgesamt steuern rund 60 Fracht-Airlines den Airport an und bedienen ein Streckennetz, das über 200 Ziele weltweit umfasst. Getragen wird das Wachstum durch das Expressfrachtgeschäft von DHL und der positiven Entwicklung des Aufkommens anderer Luftfracht- und Logistikunternehmen.

Weitere Informationen zum Thema Luftfracht, Infrastruktur und Services unter: www.lej-cargo.com

Quelle:https://www.mdf-ag.com/presse/pressemitteilungen/details/leipzig-halle-airport-luftfracht-waechst-im-juli-zweistellig/