Robinson Club Soma Bay

Zufahrt des ROBINSON Clubs Soma Bay, Palmen, Club beleuchtet, am abend

Willkommen in der Oase am Roten Meer. Das wird dein perfekter Urlaub mit 364 Tagen Sonne: Entspanne beim Klangschalen-Yoga oder einer Ayurveda-Massage, genieße Gourmetfreuden und werde aktiv beim Windsurfen oder beim Beachsoccer am breiten goldenen Strand.

So begrüßt Sie die Homepage des Clubs. Bereits bei der Landung auf dem Flughafen von Hurghada überläuft mich das Gefühl von Geschichte und einer großen Kultur.

Eine zwar in die Jahre gekommene Ausstattung, sieht man von den Suiten, die nicht länger als ca. 5 Jahre „aufgesetzt“ wurden, ab, aber der Rausch des Windes, das Gefühl mit der Geschichte, dem Wind und den Wellen vereint, hilft auch ein wenig darüber hinweg, dass die „Vollpension made by Robinson“ nicht wirklich „up to date“ ist. Denn, nach einem langen Tag auf dem Kat, dem Surfbrett oder einfach nur am Strand, lassen heimische und fremdländische, alkoholische Getränke, die man, entweder beim sundowner oder abends an der Bar oder bei der Party zu sich nimmt, das Urlaubsbudget ein wenig kollabieren.

Unser Rat und Tipp an Robinson: Auch hier wäre all inclusive einfach angebracht!

%d Bloggern gefällt das: